Filiale Bargteheide ✆ 04532 - 974 8950 • Filiale Hamburg ✆ 040 - 5069 5586
Ihr Immobilienmakler für Stormann, Bargteheide und Hamburg

Feuchtigkeit, Sauerstoff und Wärme sowie ein Nährboden – das sind die perfekten Bedingungen für den Schimmelpilz. In feuchtkritischen Räumen wie Badezimmer, Schlafzimmer, Küche und Keller breitet der gefürchtete Mikroorganismus sich besonders gerne aus. Doch was genau hat es mit dem Schimmelpilz auf sich?

Schimmel ist nicht gleich Schimmel – doch jeder muss raus
Zuerst einmal: Was wir als Schimmel identifizieren, ist nicht der eigentliche Schimmel – denn der ist mit bloßem Auge nicht erkennbar. Was wir sehen, sind die sich ausbreitenden Sporen und Pilzfäden. Da diese zumeist negativ auf die Gesundheit des Menschen wirken, sollten sie konsequent aus dem Haus entfernt werden – und das möglichst schnell.

Schimmelpilze (am besten) gar nicht erst entstehen lassen
Es gibt einige Maßnahmen, die sowohl in älteren als auch in neu gebauten Häusern die Entstehung des Schimmels unterbinden. Dazu gehören u.a. das richtige Lüften, der Einsatz eines Hygrometers, der Abstand der Möbel zu den Außenwänden, die Außendämmung, energieeffiziente Fenster, das Schließen von Zimmertüren und einiges mehr.

Wenn doch, dann…
Schimmelpilz hat in den eigenen vier Wänden nichts verloren. Doch wie wird man ihn los, nachdem er sich eingenistet hat? Am einfachsten geht es auf glatten Flächen wie Metall, Keramik und Glas, denn dort kann der Schimmel nicht eindringen. Schimmelentferner oder ein guter Haushaltsreiniger und ein sauberer Schwamm reichen zumeist, um dem Schimmel den Garaus zu machen. Bei anderen Materialien sieht es anders aus. Bei Polstermöbeln, Teppichen und Textilien hilft zumeist nur Wegwerfen. Auch Holz ist nicht immer zu retten. Befallene Tapeten und Gipskartonplatten müssen auf jeden Fall raus – doch wie sieht es darunter aus, sind auch diese Flächen gefallen?

Den Rat des Fachmanns einholen
Auch beim Schimmelbefall gilt, dass man als Laie einiges selber machen kann, doch mit einem Experten besser fährt. Spätestens nachdem der Schimmel zurückkehrt ist, müssen alle betroffenen Stellen professionell behandelt und ggf. entfernt werden. Kältebrücken und undichte Stellen sollten auf jeden Fall dauerhaft beseitigt werden. Nur Fachleute sind auf die Sanierungen spezialisiert, denn sie wissen um die Gefahren (z.B. Streuung bei unsachgemäßer Behandlung) und sind mit den richtigen Techniken und Schutzvorkehrungen sowie den aktuellen Vorschriften vertraut. Die Kontakte von Spezialisten sind u.a. bei der IHK, den Gesundheitsämtern und umweltmedizinischen Beratungsstellen erhältlich.

Achtung: Schimmelbefall mindert den Wert der Immobilie
Schimmel im Haus oder in der Wohnung darf nie auf die leichte Schulter genommen werden. Denn er kann nicht nur zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen, sondern zieht immer die Wertminderung die Immobilie nach sich. Daher: Im Fall von Schimmelbildung keine Zeit verstreichen lassen, sondern immer sofort handeln!

Möchten Sie den Marktwert Ihrer Immobilie erfahren?
www.rosenbauer-immobilien.de/immobilienbewertung

Telefonisch erreichen Sie uns in unseren Filialen in Hamburg und Bargteheide.
Telefon Bargteheide: 04532-974 8950
Telefon Hamburg: 040-5069 5586